Besucherzähler
  • 103342Besucher gesamt:
  • 0Besucher heute:
  • 85Besucher pro Monat:

Jahresrückblick 2016

Das Jahr 2016 der Feuerwehr Klingenmünster

 

Auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen zum Jahresende kurz von unserem Jahr 2016 berichten.

Im Jahr 2016 bewältigte die Feuerwehr insgesamt 21 Einsätze. Davon 7 Technische Hilfeleistungen, 8 Brandeinsätze, 5 Brandsicherheitswachen und 1 Gefahrguteinsatz. Damit können wir trotz einem Heulagervollbrand und einer Verpuffung, die in einer Wohnung bei Renovierungsarbeiten ausgelöst wurde und zwei verletzte Personen mit sich zog, zum Glück auf ein ruhiges Jahr zurückblicken. Trotzdem  wurde es uns im Jahr 2016 nicht langweilig. Es wurden wieder einige hunderte Stunden in die Aus- und Weiterbildung investiert. So besuchten zwei Kameraden die Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Koblenz und einige andere bildeten sich auf Kreisebene bei Lehrgängen weiter. Wir konnten freudig drei neue junge Feuerwehrmänner in die Aktive Wehr aufnehmen, mussten jedoch wiederrum kurze Zeit später zwei Kameraden wegen Umzugs aus Klingenmünster verabschieden. Wir hoffen sehr, dass wir auch im Jahr 2017 neue Leute anwerben können, um unsere Mannschaft und die Tagesverfügbarkeit zu verstärken.

Gerne können Sie sich bei Interesse bei uns melden. 🙂

Auch die Jugendarbeit wurde dieses Jahr wieder hoch gehalten. Neben den planmäßigen Übungen und Unterrichtseinheiten, wurden ein Berufsfeuerwehrtag, ein Grillabend, ein Spieleabend und eine Weihnachtsfeier organisiert. Außerdem durfte die Jugendfeuerwehr dieses Jahr ihr 30 jähriges Jubiläum im Rahmen unseres Oktoberfestes mit einer Großübung der umliegenden Jugendfeuerwehren feiern.

Wir hoffen dass wir Ihnen aufzeigen konnten, was die Feuerwehr Klingenmünster im Jahr 2016 abgeleistet hat und wieviel Zeit von unseren Ehrenamtlichen investiert wird um 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche im Notfall für Sie bereit zu sein.

Die Feuerwehr Klingenmünster wünscht allen eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das Jahr 2017.

 

Print